(8

 Liebe Hundebesitzer,

wo mehrere fremde Hunde aufeinander treffen, sind Regeln unerläßlich. In meiner kurzen Zeit als Vermieterin für Ferienunterkünfte, speziell für Menschen mit Hunden, ergaben sich unschöne Situationen, denen ich in Zukunft vorbeugen möchte.

Hunde auf dem allgemeinen Hofgelände:
Auf dem allgemeinen Hofgelände sind die Hunde anzuleinen. So kann man ausschließen, dass es zu Raufereine, im schlimmsten Fall zu Beißereine kommt, wenn sich Hunde mal nicht riechen können. Besuchshunde sind nur nach vorgeriger Ankündigung und nach Absprache auf dem Gelände erlaubt.

Bitte lassen Sie bei Ankunft im Feriendomizil die Hunde nicht einfach aus dem Kofferraum springen und erstmal die Gegend erkunden. Die „PiPi-Wiese ist nur wenige Meter von Ihre Auto entfernt und in einer Minute erreichbar. Gerade Rüden markieren gerne ihre neue Umgebung. Bitte achten Sie deshalb darauf, dass ihre Rüden nicht im Hof markieren. Die Hauswände, die Pflanzen und die Terrassenumrandungen werden es Ihnen danken.

Sollte Ihr Hund buddeln, dann schließen Sie bitte anschließend die Buddellöcher wieder. Die anderen Feriengäste möchten auch über eine ebene Wiese laufen, denn, gezerrte Sehnen oder umgeklinkte Füße hat es aufgrund nicht geschlossener Buddellöcher leider schon gegeben.

Bitte „parken“ Sie auch die Hunde nicht unbeaufsichtigt auf den Hundewiesen. Dauergebell oder der Versuch sich unter dem Zaun druchzubuddeln ist (war) häufig die Folge davon. Auch in den Ferienwohnungen sollten die Hunde nicht alleine gelassen werden, jedenfalls nicht für Stunden. In einer fremden Umgebung verhalten sie Hunde häufig vollkommen anders als zuhause. Bitte bedenken Sie das.

Hunde im Bett oder auf dem Sofa:
Obwohl Hunde bei uns im Bett tabu sind und wir auch nicht gerne Hunde auf dem Sofa sehen, halten sich leider nicht alle daran. Die Folge ist, dass wir die Bettwäsche, oder die Matzratzenschoner mehrmals waschen und trocknen müssen, um die Hundehaare oder Flecken wieder heraus zu bekommen. Die Reinigung hundeverschmutzter Bettwäsche ist ein enormer Aufwand und manchmal gibt es Flecken, die garnicht mehr zu entfernen sind. Sollten Sie dennoch im Urlaub nicht auf Ihren Hund im Bett verzichten können, bringen Sie bitte Ihr komplettes Bettzeug selber mit:
( Plümo, Kopfkissen und die Bezüge dafür, inkl. Bettlaken 90 x 200 pro Bett). Den Matratzenschoner und die Matratze stellen wir. Das Sofa darf von Hunden nur noch mit einer entsprechenden Unterlage (Decke) benutzt werden. Diese Decke stellen wir zur Verfügung. Zusätzlich eine eigene Decke zum drüber legen wäre trotzdem noch sinnvoll.

Selbstverständlich beziehen wir auch in Zukunft die Betten unserer 2-beinigen Gäste kostenlos, allerdings nur wenn sie absolut Hundefrei bleiben. Sollten die Hunde trotzdem in unserer Bettwäsche schlafen, werden sämtliche Reinigungskosten dafür von der Kaution abgezogen. Bitte teilen Sie uns vor Anreise mit, ob wir die Betten beziehen sollen oder nicht.

Jede Wohnung wird beim Wechsel einer gründlichen Grundreinigung unterzogen. Alle Arbeiten, die erstmal getätigt werden müssen, um mit der eigentlichen Grundreinigung beginnen zu können, werden extra berechnet.

Zur Grundreinigung gehört nicht: Das Ausräumen der Spülmaschine, das Säubern vom fettverspritzten Backofen oder der Mikrowelle, das Entsorgen des Mülls und jegliches Entfernen von Hundehaaren auf Polstermöbeln durch Staubsaugen. (Sofa, Zierkissen, Bett, Matratzenschonern, Tagesdecken der Betten). Diese zusätzlichen Arbeiten werden zeitlich erfaßt und von der Kaution abgezogen. Hierfür berechen wir 15,- € pro angefangener halben Stunde. Bettwäsche, die wir extra reinigen, eventuell mehrmals waschen müssen, wird nochmal seperat berechnet.

Allgemeine Regeln:

Auf dem gesamten Gelände sind Ballspiele jeglicher Art untersagt. Es hängen dort sensible Sensoren, die die Außenbeleuchtung regeln. Auch sind die Scheiben von den alten denkmalgeschützten Gebäuden nicht so einfach zu ersetzen. Dem Hund auf der Wiese Bällchen werfen ist davon natürlich ausgenommen.

Bitte respektieren Sie auch unsere privaten Bereiche. Verschlossene Tore, Zäune und Abgrenzungen haben ihren berechtigten Sinn. Die Flächen für Feriengäste und deren Hunde sind eindeutig ausgewiesen (und das ist nicht gerade wenig). Bitte respektieren Sie mein Eigentum und meine Privatsphäre, so wie Sie es umgekehrt von mir auch erwarten.

Dinge, die selbstverständlich sein sollten:
– Lassen Sie Ihre Hunde nicht einfach auf eine Wiese laufen, auf der bereits Hunde sind, bitte immer zuerst fragen
– Aus Sicherheitsgründen bitte Buddellöscher sofort schließen
– Hundehäufchen sind sofort und ausnahmslos zu entfernen, egal auf welcher Wiese
– In der dunklen Jahreszeit bitten wir Sie ihre Hunde zu beleuchten, sollten sie im Dunkeln die Wiesen benutzen
– Im allgemeinen Hofgelände ist absolute Leinenpflicht
– Lassen Sie Ihre Hunde nicht alleine in der Unterkunft zurück. Wenn das für kurze Zeit nötig ist, bitte nur mit Absprache

Vielen Dank für Ihr Verständnis

 

 

Pfötchenhof Ostfriesland

Doris Schmitz
Alter Postweg 78
26529 Osteel
Telefon: 0173 9907155
eMail: schmitz@pfoetchenhof-ostfriesland.de

Folgen Sie uns auf: